• 10% Rabatt auf ALLES: Gutschein-Code HERBST im Warenkorb eingeben (verlängert bis 15.11.)

Die wesentlichen Bestandteile einer Regenwasseranlage zur Gartenbewässerung

Eine Regenwassernutzungsanlage für die Gartennutzung ist im Prinzip nichts anderes als eine technisch aufgerüstete Regentonne. Ein derartiger Vergleich ist aber doch zu einfach.
Das Regenwasser wird durch Regenrinnen über einen Filterkorb oder einen Fallrohrfilter in die Zisterne eingeleitet und dort gespeichert. Die Wasserentnahme erfolgt über eine Saugpumpe oder alternativ über eine Tauchdruckpumpe.

Für die Gartenbewässerung empfehlen sich besonders gut „vollautomatische Tauchdruckpumpen“ mit integriertem Druckwächter. Der Druckwächter registriert den Wasserdruck im Leitungssystem. Wenn z.B. die Wasserspritzdüse am Gartenschlauch geöffnet wird, kommt es zu einem Druckabfall im Leitungssystem. Der Druckwächter registriert diesen Druckabfall und setzt unverzüglich die Tauchdruckpumpe in Betrieb.

Die grundlegenden Komponenten einer professionellen Regenwassernutzungsanlage für die Gartenbewässerung:

  • Zisterne
  • Filter
  • Pumpe

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.