Beton- oder Kunststoffzisterne?

Die Zisterne ist der elementare Baustein einer Regenwasseranlage. Sie ist ein Behälter, in dem unterirdisch Wasser gespeichert wird. Zisternen zur Speicherung des Regenwassers wurden bereits vor Christus gebaut. Zisternen findet man meist in trockenen Regionen (Israel, Türkei, Italien), in denen der Wasserbedarf nicht ausreichend durch Brunnenwasser gedeckt werden kann.
In sehr trockenen Ländern mit stark schwankenden Niederschlägen werden Zisternen sogar als Pufferspeicher für die Trinkwasserversorgung eingesetzt.In den mitteleuropäischen Breitengraden werden heutzutage Zisternen für die Nutzwassersammlung verbaut. Dieses Wasser wird für die Gartenbewässerung, für die WC Spülung und für das Wäschewaschen genutzt.
Ob Sie sich für eine Zisterne aus Kunststoff oder aus dem Werkstoff Beton entscheiden liegt ganz bei Ihnen. Beide Varianten haben sich im praktischen Einsatz über Jahrzehnte gut bewährt. Sollten Sie aber die Absicht haben, die Anlage in Eigenleistung zu installieren, dann sollten Sie sich unbedingt für eine Kunststoffzisterne entscheiden. Der Einbau einer Kunststoffzisterne kann ohne großen technischen Aufwand auch in Eigenregie durchgeführt werden. In der Vergangenheit wurden Zisternen gemauert oder aus dem Werkstoff Beton hergestellt. Betonzisternen haben den „Ruf“ besonders stabil zu sein.

Die moderne Kunststoffzisterne
Mittlerweile drängen zunehmend moderne Zisternen aus dem umweltfreundlichen Werkstoff Polyethylen in das Marktsegment der Regenwassernutzung. Zisternen aus dem lebensmittelechten, hochwertigen Kunststoff Polyethylen werden auf modernen Anlagen im Blasformverfahren oder im nahtlosen Rotationsverfahren hergestellt.

Qualitativ hochwertige Kunststoffzisternen stehen, unter Einhaltung der einschlägigen Einbauvorschriften, den Betonzisternen im Bezug auf Stabilität in nichts nach und sind selbstverständlich auch PKW-befahrbar. Diese modernen Zisternen sind bedingt durch ihr Herstellungsverfahren frei von Schweißnähten und Dichtungen und damit zu 100% wasserdicht! Kunststoffzisternen aus dem Behälterwerkstoff Polyethylen (PE) sind besonders gut für die unterirdische Lagerung von Regenwasser geeignet. PE-Zisternen sind korrosionsbeständig und garantieren dem Betreiber eine jahrzehntelange Lebensdauer. Dank der geringen Adhäsions-Eigenschaften des Polyethylens, bleiben kaum Verschmutzungen an den Innenwänden der PE-Zisternen haften. Zudem überzeugen Kunststoffzisternen durch ihr geringes Gewicht. Beste Voraussetzungen für den Einbau ohne schweres Gerät oder an schwer zugänglichen Stellen.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.